(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
smallcountrygreatart. Morgen und am Donnerstag(AUSGEBUCHT), 24./25. April findet von 14.00 –

Morgen und am Donnerstag(AUSGEBUCHT), 24./25. April findet von 14.00 – 17.00 Uhr das Ferien-Atelier für Kinder von 6 bis 12 Jahren im Kunstmuseum Liechtenstein statt. Wir freuen uns auf ganz viele junge und kreative Gesichter! Diesmal geht es auf eine Expedition in die Bildräume von Thomas Struth. Ein Ferien-Nachmittag im Museum: Zeit zum Betrachten, Entdecken und Selber Tun! Die Kinder erkunden die aktuelle Ausstellung, erobern spielerisch und aktiv das Museum. Anschliessend haben sie die Möglichkeit, im Atelier zu probieren, zu experimentieren und selber gestalterisch tätig zu sein. Anmeldung per Tel. +423 235 03 00 oder online unter kunstmuseum.li. #hiltiartfoundation #liechtenstein #hilti #art #thomasstruth #kids #creative #creativity #photography #fun #atelier #museum #exhibition #vaduz #awesome_photographers #collectivelycreate #iglobal_photographers #icatching #ig_exquisite #ig_great_pics #ig_masterpiece #master_shots #moodygrams #photographyeveryday #photographyislife #photographyislifee #photographylover #photographylovers #photographysouls #shotwithlove

Share 57 0
smallcountrygreatart. Heute um 18.00 Uhr führen wir Sie durch die Fotografien von Thomas Str

Heute um 18.00 Uhr führen wir Sie durch die Fotografien von Thomas Struth. Nehmen Sie an der öffentlichen Führung teil und erleben Sie das Werk von Thomas Struth verteilt auf alle drei Stockwerke. #exhibition #art #photography #museum #liechtenstein #hiltiartfoundation #thomasstruth #thomasstruthphotography

Share 46 3
smallcountrygreatart. AUSGEBUCHT!
Denksch Pink. Yoga mit Picasso. Pink Ribbon Liechtenstein

AUSGEBUCHT! Denksch Pink. Yoga mit Picasso. Pink Ribbon Liechtenstein lädt gemeinsam mit der Hilti Art Foundation im Kampf gegen Brustkrebs zu „Yoga mit Picasso“ ein. #yoga #picasso #pinkribbon #hilti #liechtenstein #charity #breastcancerawareness #awareness #pinkpower #woman #strong #strongwoman #pinkhope #fuckcancer #fitness #meditation #love #gym #workout #motivation #yogi #health #yogalife #fit #namaste #yogainspiration #mindfulness #fitnessmotivation #yogagirl #art

Share 46 2
Advertisement
(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Toll war's! 😃 Ein paar Impressionen der gestrigen Vernissage in der Hilti Art Foundation. Wir freuen uns auf eine tolle Austellung mit Thomas Struth. In der von ihm selbst kuratierten Ausstellung kombiniert Struth seine Werke mit Gemälden und Skulpturen aus der Sammlung der Hilti Art Foundation. Wir danken allen Besucherinnen und Besucher für ihr gestriges Kommen und hoffen, Sie hatten einen wundervollen Abend! . . . . . . #smallcountrygreatart #thomasstruth #thomasstruthphotography #liechtenstein #kunstmuseum #exhibition #vernissage #hilti #composition19 #hiltiartfoundation #exhibitopening #vaduz #awesome_photographers #collectivelycreate #iglobal_photographers #icatching #ig_exquisite #ig_great_pics #ig_masterpiece #master_shots #moodygrams #photographyeveryday #photographyislife #photographyislifee #photographylover #photographylovers #photographysouls #shotwithlove #throughthelens #worldbestgram

Share 93 6

#Repost @kunstmuseum_liechtenstein . Right now—OPENING of „Thomas Struth at Hilti Art Foundation“! Happy to have this wonderful exhibition at @kunstmuseum_liechtenstein! #hiltiartfoundation #kunstmuseumliechtenstein #exhibition #opening #thomasstruthphotography #thomasstruth #photographer #fullhouse

Share 36 0

Bald geht’s los: am Freitag, 12. April startet die Ausstellung von Thomas Struth in der Hilti Art Foundation. Wir freuen uns auf ganz viele Besucherinnen und Besucher! Thomas Struth Composition '19 12. April - 6. Oktober 2019 Vaduz, Liechtenstein #art #artfoundation #liechtenstein #exhibition #thomasstruth #kunstmuseum #kunst #hilti #hiltiartfoundation #awesome_photographers #collectivelycreate #iglobal_photographers #icatching #ig_exquisite #ig_great_pics #ig_masterpiece #master_shots #moodygrams #photographyeveryday #photographyislife #photographyislifee #photographylover #photographylovers #photographysouls #shotwithlove #throughthelens #worldbestgram

Share 76 2

Heute um 18.00 Uhr im Kunstmuseum Liechtenstein findet eine öffentliche Führung zur Ausstellung von Nora Turato statt. Kommen Sie vorbei und tauchen Sie in die Welt der Spoken-Word Performance-Künstlerin ein! #art #performanceart #performance #smallcountrygreatart #kunst #kunstmuseum #liechtenstein

Share 37 1

Heute um 18.00 Uhr im Kunstmuseum Liechtenstein findet eine öffentliche Führung zur Ausstellung von Nora Turato statt. Kommen Sie vorbei und tauchen Sie in die Welt der Spoken-Word Performance-Künstlerin ein! #art #performanceart #performance #smallcountrygreatart #kunst #kunstmuseum #liechtenstein

Share 28 0
smallcountrygreatart. Ernst Ludwig Kirchner
Stillleben mit Orangen und Tulpen
(1909)
55 x 65

Ernst Ludwig Kirchner Stillleben mit Orangen und Tulpen (1909) 55 x 65 cm #workoftheweek DE: Nach Abschluss seines Architekturstudiums als Diplomingenieur an der Technischen Hochschule in Dresden im Jahre 1905 entschied sich Ernst Ludwig Kirchner, Maler zu werden mit dem Ziel und der »kühnen Idee, ... die deutsche Kunst zu erneuern«. Während seiner Studienjahre hatten sowohl er als auch seine Mitstudenten, Fritz Bleyl, Erich Heckel und Karl Schmidt-Rottluff, gezeichnet und gemalt und auf diese Weise erste eigene künstlerische Erfahrungen gesammelt. Am 7. Juni 1905 gründeten die jungen Maler die Künstlergemeinschaft BRÜCKE. Im Zentrum von Kirchners künstlerischem Interesse stand der Mensch in seiner natürlichen und spontanen Existenz. Das ungezwungene Leben in den Ateliers, die mit posierenden und sich räkelnden, häufig auch nackten Modellen und Freundinnen und allerlei Tanzenden bevölkert waren, findet seinen unmittelbaren Audruck in den Gemälden und Zeichnungen. Das farbenprächtige Stilleben mit Orangen und Tulpen bleibt daher im Werk der ersten BRÜCKE-Jahre eine Ausnahme. EN: After completing his architectural studies as a graduateengineer at the Technical University in Dresden in 1905, Ernst Ludwig Kirchner decided to become a painter with the goal and the "bold idea of ​​... renewing German art". During his student years, both he and his fellow students in architecture had drawn and painted Fritz Bleyl, Erich Heckel and Karl Schmidt-Rottluff, and in this way gained their first own artistic experience. On June 7, 1905, the young painters founded the artist community BRÜCKE. At the center of Kirchner's artistic interest, the human being stood in his natural and spontaneous existence. The casual life in the studios, which were populated with posing and curling, often naked models and friends and all sorts of dancers, finds its direct expression in the paintings and drawings. The colorful still life with oranges and tulips is therefore an exception in the work of the first BRÜCKE years. #art #artwork #smallcountrygreatart #painting

Share 33 0

Performance | Nora Turato. explained away. Heute 18.00 Uhr im Kunstmuseum Liechtenstein. @noraturato Credit: Miro Kuzmanovic Weitere Performances: Freitag, 29. März, 14 Uhr | Samstag, 30. März, 14 Uhr | Sonntag, 31. März, 11 Uhr #smallcountrygreatart #art #performanceart #liechtenstein

Share 39 0
Advertisement
(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Alexej Jawlensky Landschaft bei Murnau (ca. 1910) 33.2 x 41.2cm #workoftheweek 🇩🇪: Ein ganz aus der Seele kommender Impuls verband sich mit dem täglichen Blick durch das Atelierfenster von Alexej Jawlensky in St. Prex am Nordufer des Genfer Sees in der Schweiz. Es mag diesem Fenster geschuldet sein, dass alle Variationen im Hochformat gemalt sind, hatte er doch zuvor (siehe #workoftheweek vom 1. März) stets das für Landschaft übliche Querformat bevorzugt. Mit dünnflüssig aufgetragenen Farben in zarten bis kräftigen Abstufungen zwischen Rot, Violett, Blau und Grün hat er ein Bildgefüge aus weich abgerundeten, vor allem die Vegetation vor seinem Fenster repräsentierenden Formen errichtet. Ohne Andeutung eines Horizontes reichen sie bis zum oberen Bildrand und gipfeln in einem zypressenartigen Baum, der von drei ockerfarbenen Flecken belebt wird. Die unruhige Pinselführung unterstreicht sinnfällig den heftig durch Büsche und Bäume fegenden Wind. 🇺🇸: An impulse coming entirely from the soul was linked with the view framed, day after day, by the window of Alexej Jawlensky's small studio, in St. Prex, Switzerland on the northern shore of Lake Geneva. It may well be indebted to this window that all of the Variations are vertical in format since he had hitherto shown a preference for the usual horizontal, landscape format (as the #workoftheweek from march 1st) Applying his thin paint in a range of tender to sturdy strokes of red, purple, blue and green, he created a fabric of rounded forms, primarily representing the vegetation in front of his window. With no indication of a horizon, the shapes occupy the entire plane of the composition, peaking at the top in a tree, resembling a cypress and animated by three ochre-coloured patches. The restless brushstroke persuasively underscores the wind sweeping through bushes and trees. #smallcountrygreatart

Share 43 1

Diesen Donnerstag findet im Kunstmuseum ab 18Uhr der monatliche Filmabend statt. "Her" 🎞, eine der wundervollsten und tiefsinnigsten Romanzen der Kinogeschichte - nicht verpassen! (Eintritt frei) #filmabend #smallcountrygreatart

Share 42 1

Paul Klee Zank=Duett (1938) 71 x 102 cm #workoftheweek 🇩🇪: Klee malte Zank=Duett 1938 in Bern, seiner ursprünglichen Hei­mat, wohin er sich nach aktiven Jahren am Bauhaus in Weimar und Dessau sowie an der Düsseldorfer Akademie, die er nach der Machtübernahme Hitlers in Deutschland als «entarteter Künstler» verlassen musste, zurückgezogen hatte. Trotz diesen Umständen und einer seit 1934 beginnenden und sich ständig verschlechternden Krankheit (Sklerodermie), war das Jahr 1938 mit insgesamt 489 Werken ein, wie Werner Haftmann schrieb, «goldenes Jahr, voll von Frucht». Zank=Duett ist charakteristisch für den Spätstil Paul Klees, der sich, vermehrt nun im größeren Bildformat, durch eine stark vereinfachte Linien­ und Formensprache auszeichnet, durch markante Chiffren oder, wie Klee selbst einst formulierte, durch «Geheimzeichen», in denen sich zwar höchst persönliche, zugleich aber auch allgemein­menschliche und überindividuelle Lebens­ und Leiderfahrungen verdichten. 🇺🇸: Klee painted Zank=Duett (Quarrel=Duet) in 1938 in Berne, having retreated to his native country after active years at the Bauhaus in Weimar and Dessau as well as the Düsseldorf Academy. Discredited as a “degenerate artist”, he had been forced to flee Germany in the wake of Hitler’s rise to power. In spite of the circumstances and an increasingly debilitating illness (scleroderma) contracted in 1934, the year 1938 was, as Werner Haftmann writes, a “golden year, full of fruit”, which saw the creation of 489 works. Zank=Duett is typical of Klee’s mature style, which generally features larger formats, a rigorously reduced linear and formal syntax, striking ciphers and, as Klee put it himself, “secret signs” as distillations of extremely personal and, at the same time, generalized, supra-individual experiences of life and suffering. #workoftheweek #paulklee #smallcountrygreatart

Share 61 3

Nur noch wenige Tage: grosse Werke der klassischen Moderne. Rosso, Klee, Sonnier & mehr. Bis 17. März in der Hilti Art Foundation.

Share 55 5

Wassily Kandinsky Paysage à Murnau (1908) 32.8 x 41 cm #workoftheweek 1902 grün­dete Kandinsky die Phalanx-Kunstschule, in welcher er Gabriele Münter als eine seiner ersten Schülerinnen unterrichtete. Zwischen ihnen entstand eine Lebensgemeinschaft, die bis zum Ersten Weltkrieg Bestand hatte. 1908 machten beide einen Ausflug in das bayrische Voralpenland und kamen dabei in das Dorf Murnau am Staffelsee. Im darauffolgenden Jahr erwarben sie dort ein Haus, in dem bald schon Alexej Jawlensky und Marianne von Werefkin als Gäste ein­ und ausgingen. Von Beginn an erkundeten sie die umliegende Landschaft und hielten sie in zahlreichen, meist kleinformatigen Gemälden fest. Ein Spätsommer­ nachmittag mag hier eingefangen worden sein, an welchem die Schatten schon dunkel werden, aber, wie es die Impressionisten so schön wussten, immer noch bunt sind. Nur wenige Jahre nach Entstehung der Paysage à Murnau vollzog Kandinsky den Schritt zur reinen Abstraktion, zur völligen Befreiung der Farbe vom Gegenstand. When Kandinsky in turn founded the Phalanx School of Art in 1902, Gabriele Münter was one of his first students. They soon entered into a relationship which would last until the First World War. In 1908, the two trav- elled to the Bavarian Prealps where they discovered the town of Murnau am Staffelsee. They purchased a house there the fol- lowing year, where Alexej Jawlensky and Marianne von Werefkin were to become frequent guests (cat. 20). Their delight in exploring the surrounding countryside is recorded in numerous, mostly small-format paintings. A late summer afternoon has probably been captured here, where the shadows, though already dark, are still colourful, a phenomenon exquisitely exploited by the Impressionists. Just a few years after painting Paysage à Murnau, Kandinsky passed the threshold to pure abstraction, to the complete, unadulterated liberation of colour from subject matter. #workoftheweek #Kandinsky #smallcountrygreatart

Share 57 0